14

 

Auf Wiedersehen und herzlichen Dank!

 

Aller Anfang ist schwer – und sei es der Anfang vom Ende.

 

Liebe Mitglieder, liebe Unterstützerinnen und Unterstützer

 

Seit über 4 Jahren sind wir als «The Voice of Thousands» in vielen Ländern aktiv und konnten dank eurer Unterstützung unzähligen Menschen auf der Flucht Hoffnung schenken. Wir arbeiteten in Nord-Griechenland vor allem in Idomeni und rund um Thessaloniki. Serbien wurde sowohl im heissen Sommer wie auch im bitterkalten Winter einer unserer Brennpunkte. Es gelang uns, vom Tod bedrohten Menschen aus dem Irak, aus der Türkei und anderen Ländern die lebensrettende medizinische Behandlung zukommen zu lassen. Wir haben als Volunteers unsere Zeit neben Beruf und Familie genutzt, um Opfern von Krieg und Terror soweit möglich das Elend zu verringern. Das alles hat Spuren hinterlassen und an unseren Kräften gezehrt.

 

«The Voice of Thousands» ist ein Verein mit wunderbaren Mitgliedern, welche uns immer und immer wieder unterstützt hatten. Wir durften uns als Co-Präsidium auf euch verlassen und auf euch zählen. Gleichzeitig ist es uns nicht gelungen, Verantwortung abzugeben und die vielfach zeitaufwändige Arbeit bei der Unterstützung von Einzelfällen auf mehrere Schultern zu verteilen.

 

Durch Zufall haben sich im Frühling 2016 die Wege von Bettina und Grosi gekreuzt. Als Power-Duo, welches sich ideal ergänzt, haben wir uns in die Arbeit gestürzt. Und wir konnten so vieles erreichen. Im Oktober 2017 wurde TVOT an der «Conaction-Conference» in Berlin mit folgenden Worten vorgestellt: «They make the impossible possible and do miracles». Ob es nun wirklich Wunder waren, sei dahingestellt. Doch unsere Arbeit hat uns auch belastet und die Verantwortung, welche wir übernommen haben, war vielfach kaum (er-)tragbar.

 

In den letzten Wochen und Monaten haben wir erkannt, dass wir nun neue Wege einschlagen und uns beruflich wie auch privat mehr Zeit und Raum geben wollen. Es brauchte viel Mut zu diesem Schritt und doch sind wir davon überzeugt, das Richtige zu tun. Wir werden in den kommenden Wochen eine ausserordentliche Mitgliederversammlung einberufen und die Auflösung des Vereins traktandieren.

 

Die Facebook-Seite von TVOT bleibt online und wir werden uns weiterhin zu Wort melden und Missstände beim Namen nennen. Wir bleiben aktiv als Stimme für Menschen auf der Flucht. Die humanitäre Hilfe stellen wir, sofern die Mitgliederversammlung unserem Antrag zustimmt, nun jedoch einstellen. Wir danken euch für euer Verständnis und eure jahrelange Unterstützung!

 

Herzgrüsse

116648869_2718425855043418_590847401111506850_o

 

Bettina und Grosi